Deutsch English

-> Enterprise Storage » Lösungen » Beispiele » StorMagic

BUSINESS BENEFITS

StorMagic SvSAN – virtuelles SAN im Handumdrehen


StorMagic vereinfacht IT
Vereinfachung
Minimale Anforderungen, schlanke Software
Minimalisierung
Reduziert IT-Kosten
Reduzierung
Senkt CAPEX und OPEX
Senkung
Keine Bindung an den Anbieter oder an Bedingungen geknüpft
Selbstbestimmung
Keine kostspieligen Spezialinstallationen
Einsparung
Keine Downtime des Systems
Sicherung
Kein SPOF
Vollendung
Sorgt für dauerhaften Zugriff
Stärkung

StorMagic SvSAN ist ein virtuelles SAN – ein Software Defined Storage (SDS) – das auf zwei oder mehreren Servern ausgeführt werden kann und einen gemeinsamen Speicher mit gleichzeitig hoher Verfügbarkeit bereitstellt.

SvSAN vereinfacht zudem die IT-Infrastruktur. So benötigt man kein physisches SAN mehr. Hyperkonvergenz in Reinkultur also: Die interne Rechen- und Speicherleistung eines jeden x86-Servers wird virtualisiert und durch einen Hypervisor zu einem gemeinsamen Speicher zusammengefasst.

Die raffinierte Software erleichtert somit auch die IT-Speicherung. Sie ist nicht komplex, teuer oder schwer zu verwalten. Im Mittelpunkt steht schließlich der Anspruch, für einen einfachen virtuellen Speicher zu sorgen.


StorMagic SvSAN stellt sicher, dass in einem Unternehmen kritische Prozesse und Systeme rund um die Uhr laufen, angefangen beim Hauptsitz bis hin zu seinen denkbar entferntesten Standorten. Damit besteht keine Gefahr mehr, Produktivitäts- und Umsatzeinbußen durch IT-Hardwareausfälle erleiden zu müssen – die Daten sind sicher und jederzeit verfügbar.


Es hält außerdem die POS-Systeme (Point of Sale) des Einzelhandels online, auch wenn mal ein Server ausfällt. Die Lagerbestands-Software läuft weiter, während das IT-Personal die regelmäßige Wartung durchführt.
Sensoren von Windkraftanlagen sind beispielsweise auch dann noch online, wenn ein Stromausfall das Rechenzentrum lahmlegt.
 
Mit seinen geringen Hardwareanforderungen und der einfachen Verwaltung spart SvSAN Zeit und Geld. Seine Einfachheit stellt sicher, dass

  • weniger für physische Hardware ausgeben werden muss,
  • weniger für die Wartung und Instandhaltung der Hardware nötig ist,
  • weniger für Strom als auch Kühlung gebraucht wird und
  • weniger Personalkosten entstehen, um die Lösung am Laufen zu halten.

Damit senkt es auch die Investitionen (CAPEX) und die Betriebskosten (OPEX) um jeweils mindestens 40% - und in einigen Fällen sogar um einiges mehr.

Eine typische SvSAN-Konfiguration über zwei Knoten mit einer zentralen Verwaltungsschnittstelle und Remote-Witness
Eine typische SvSAN-Konfiguration über zwei Knoten mit einer zentralen Verwaltungsschnittstelle und Remote-Witness