Deutsch English

-> News

25.09.2017 08:57 Alter: 81 Tag(e)

Server der Superlative: Neue Zealbox-Familie von Starline mit AMD EPYC 7000-Prozessoren, NVMe-SDDs und Supermicro-Chassis

Kategorie: News, Presse

Starline setzt auf die neuen AMD-Hochleistungsprozessoren im robusten Supermicro-Chassis. Damit werden gleich mehrere technische Neuerungen in einer – für Rechenzentren optimierten – Umgebung umgesetzt. Starline taufte die neue Zealbox-Server-Generation Z80.11 und bietet sie in drei Varianten an.

Die neue Server-Familie glänzt mit einer extrem großen Speicherbandbreite (bis zu 170 Gbit/s), exzellenter I/O-Performance und einer hohen Anzahl an CPU-Kernen. Als Hardware-Basis dienen die Enterprise-Motherboards aus der H11-Serie von Supermicro mit darauf verbauten „Dual Socket Enterprise“-Prozessoren aus der AMD EPYC 7000-Familie. Dadurch ergibt sich eine sehr hohe Leistungsdichte, da diese Kombination in allen Belangen Maßstäbe setzt:

  • 2 x AMD EPYC 7000 SoC (System on Chip) CPUs mit je bis zu
    32 Prozessorkernen
  • 64 Threads je CPU
  • 32 DIMM-Sockel für bis zu 4 Terabyte DDR4 Arbeitsspeicher (8 Channel)
  • 128 PCIe-3.0-Lanes
  • NVMe-SSDs optional
  • 14 SATA-Ports verfügbar
  • 2 SATA-DOM Ports
  • IPMI Remote Management Features über dedicated LAN-Port


Von diesen Eckdaten profitieren die drei neuen Server aus der Zealbox-Familie. Sie eignen sich beispielsweise für Virtualisierung, Cloud Computing, Hyperconverged Storage oder schlicht als High-End Enterprise Server. Die Zealbox-Server gibt es derzeit in drei Gehäuse-Varianten, die je nach Anwendungsfall bestückt werden können:

 

1. Zealbox Z80.11-4R1
Der schlanke, eine Höheneinheit belegende Server bietet Platz für vier SATA-, SAS- oder NVMe-Laufwerke, die sich im laufenden Betrieb tauschen lassen (Hot swap). Von Haus aus haben alle Server 4 x 1 Gbit/s Ethernet-Ports intus, lassen sich aber durch vier PCI-E-Slots mit weiteren Schnittstellen, Controllern oder Laufwerken bestücken. Ein redundant ausgelegtes 1000 Watt-Titanium-Netzteil liefert die Energie für die schnelle Maschine.


2. Zealbox Z80.11-10R1
Auch das Z80.11-10R1-Gehäuse nimmt nur eine Höheneinheit in Anspruch, kann aber trotzdem bis zu 10 SFF-Laufwerke aufnehmen. Die Bestückung variiert je nach Wunsch: Der Kunde kann bis zu zehn SATA- beziehungsweise SAS-Laufwerke dafür ordern, oder in Mischbestückung eine Kombination aus zwei NVMe-SSDs und acht weiteren Laufwerken wählen. Auch im 10er-Gehäuse lassen sich 4 x 1 Gbit/s Ethernet-Ports verwenden und weitere Peripherie über seine vier PCI-E-Slots nachrüsten. Als Kraftwerk dient ein doppelt ausgelegtes 1000 Watt-Titanium-Netzteil.

 

3. Zealbox Z80.11-12R2
Dank des etwas größeren Gehäuses (zwei Höheneinheiten), lassen sich bis zu zwölf LFF-Laufwerke einbauen – vier davon können bei Bedarf auch als NVMe-Version ausgelegt werden. Zudem offeriert das System deutlich mehr Platz für Erweiterungen: Acht PCI-E-Karten lassen sich im Gehäuse unterbringen. Mit 1600 Watt liefert das redundante Titanium-Netzteil genug Leistung für alle Erweiterungsoptionen.



Verfügbarkeit und Downloads
Zealbox-Server der Modellreihe Z80.11 sind ab sofort bei Starline verfügbar. Alle dafür relevanten Bauteile und Laufwerke werden jeweils mit der neusten Firmware ausgestattet. Zudem wird jeder Zealbox-Server durch Starline-Techniker vorkonfiguriert, so dass er sich problemlos ins Kunden-Netzwerk integrieren lässt.

Sie können die Pressemitteilung hier als PDF oder als TXT herunterladen.

Hochauflösende Bilder der drei neuen Zealbox-Server (Vorder- und Rückansicht, TIF-Format, 40 MB).

Zur Produktseite: https://www.starline.de/produkte/server/zealbox-server/z8011-amd-epyc/




Über Starline Computer GmbH:
Starline Computer steht seit 1982 für Qualität im Storage-Bereich. Wir stehen Ihnen zur Seite mit unserer jahrzehntelangen Erfahrung mit Datenspeicher- und Server-Systemen. Unser Portfolio haben wir über die Jahre sinnvoll erweitert, um Ihnen stets passende Lösungen zu bieten. So waren wir im RAID-Bereich zunächst einer der ersten und sind nun führender Anbieter. Bei uns erhalten Sie komplette Virtualisierungs- und Storage-Lösungen und alles, was dazugehört: SAN (Storage Area Network), RAID-Systeme und -Controller, NAS (Network Attached Storage), IP-Storage, Server, Tape-Libraries und Autoloader, Netzwerk Infrastruktur, Virtualisierungs- und Backup-Software, Host Bus Adapter uvm. Weitere Informationen finden Sie unter www.starline.de