Neue Tri-Mode-RAID-Modelle aus der ARC-1886-Serie von Areca

Mit NVMe-Speed auf die Backplane

Starline-Partner Areca hat neue Kandidaten der schnellen Produktfamilie ARC-1886 hinzugefügt. Für den passenden Aufbau von Storage-Appliances haben Administratoren nun zwei weitere Optionen mit unterschiedlicher Portbestückung.

Areca ergänzt die im Frühjahr mit sechs Modellen gelaunchte RAID-Controller Familie um zwei weitere Varianten (ursprüngliche Pressemitteilung bei Starline): Die neuen Controller ARC-1886-4X8I und ARC-1886-4X12I haben vier externe Ports eingebaut und verfügen über acht beziehungsweise zwölf interne Ports. Selbstverständlich arbeiten auch die beiden Neulinge am PCIe Gen 4.0 Bus und bieten dort wie auch deren Schwestermodelle fortschrittliche Technologie für höhere Leistung und verbesserten Schutz von Unternehmensdaten.

Highlights

  • Tri-Mode-Interface für SAS/SATA/Gen 4.0 PCIe (NVMe) an jedem Laufwerks-Port
  • x8 PCIe Gen 4.0 Host Schnittstelle
  • 8 GB DDR4-2666 Cache – und optionales Cache Backup Modul (CBM)
  • Unterstützt Windows, Linux, FreeBSD, macOS, XenServer, unRAID und VMware

Auf Nummer sicher mit Tri-Mode RAID-Controllern von Areca

Alle Controller der ARC-1886-Serie lassen sich wie üblich mit einem Cache Backup Modul ausstatten, damit die flüchtigen Daten auch bei einem Stromausfall geschützt sind. Zusätzliche Sicherheit gewährleisten eine Hardware-nahe Verschlüsselung und die Möglichkeit ein redundante Flash-Image zu nutzen.

Der eingebaute Broadcom SAS3916 Chip sorgt als PCIe 4.0 x8 auf SAS/SATA/PCIe (NVMe) Controller für die nötige Performance. Sein 1,6GHz Takt und seine Dual-Core Architektur ermöglicht eine Leistung von bis zu 5.500 MB/s Write und 6.300 MB/s Read.

Große Auswahl an Treibern und Tools

Die ARC-1886-Serie unterstützt viele Betriebssysteme wie Windows, Linux, VMware, macOS, FreeBSD, XenServer und unRAID. Professionelle Tools zur Systemüberwachung wie Enclosure Management (UBM, SES-2, SMP & SGPIO) und SNMP-Funktionen sind ebenfalls verfügbar. Durch den McBIOS RAID Manager gelingt die Konfiguration und Verwaltung des RAID-Adapters sogar flott per Hotkey. Neben der GUI bietet Areca aber stets auch noch die klassische Steuer-Variante über Commandozeile im CLI-Dienstprogramm. Wie alle Controller-Modelle der Top-Klasse von Areca können sie bequem via Out-of-Band Ethernet-Port administriert werden.

Verfügbarkeit

Die hier vorgestellten RAID-Controller von Areca sind bei uns sofort verfügbar. Unsere unverbindliche Netto-Preisempfehlung liegt bei EUR 999,- für den ARC-1886-4X8I und bei EUR 1.059,- für die 12-Port-Variante ARC-1886-4X12I.

Markus Wölfel

Public Relations Manager and Marketing Representative of Starline

Anschlussbeispiel