Deutsch English

-> Produkte » RAID-Systeme » Infortrend RAID-Systeme » EonStor GS » EonStor GSe Pro (Desktop)

Infortrend EonStor GSe Pro - Desktop Unified-Storage-Systeme


Die EonStor GSe Pro 200-Reihe, universell einsetzbare RAID-Systeme für kleine Büros und Arbeitsgruppen

  • Multiples Betriebssystem File Sharing
  • Integriertes SAN, NAS und Cloud in einem System
  • Leistungsstarker Quad-Core-Prozessor
  • Integrierte 10 GbE Ports
  • Vielfältige Host-Konnektivität und Erweiterungsmöglichkeiten
  • Einfache Speicherverwaltung und komplette Datendienste

Die Systeme der EonStor GSe Pro 200er-Reihe, mit 5 oder 8 Laufwerkseinschüben, lassen sich perfekt in eine Büroumgebung integrieren. Die multifunktionalen Speicher arbeiten sehr leise und bieten NAS, SAN und Cloud.

Die 200er-Reihe unterstützt plattformübergreifende CIFS/SMB-, NFS-, AFP-, FTP-Dateifreigabe und einfache Dateispeicherung, Backup, Sharing, Synchronisation und vieles mehr.

Thin Provisioning, Snapshots und Volume Copy stehen ebenfalls als Funktion bereit. Optional bieten die RAID-Systeme SSD Cache, Automated Storage Tiering und Remote Replication.

Infortrend EonStor GSe Pro 200


Modell Host onboard Festplatten USB Ports onboard Controller Bauform
GSe Pro 205
GSe Pro 205T

2 x 1 Gbit/s
iSCSI +
2 x 10 Gbit/s
iSCSI (SFP+)
5 x 3.5 LFF
oder 2.5 SFF
6 Gbit/s SATA


2 x USB 3.1
+
2 x USB 3.0



single
5-bay
Tower
GSe Pro 208
GSe Pro 208T
8 x 3.5 LFF
oder 2.5 SFF
6 Gbit/s SATA
8-bay
Tower
Optionale Host Ports
Je Host-Board sind 2 x 10 GbE (RJ-45), 4 x 1 GbE (RJ-45) oder vier Converged-Ports mit SFP+ nachrüstbar. Die Converged-Ports können als 4 x 8 Gbit/s, 2 x 16 Gbit/s Fibre Channel, FCoE oder 4 x 10 GbE konfiguriert werden.
Hinweis:
T = Turbo Modell für höhere IOPS-Werte

 


Maßgeschneidert für den Mittelstand: Infortrend EonStor GSe Pro 1000


Das EonStor GSe Pro 1004 und das EonStor GSe Pro 1008 bieten vier beziehungsweise acht Laufwerksschubladen und können so terabyteweise Daten speichern. Idealerweise belegen die beiden kleinen Unified Storage-Kandidaten nur ein beziehungsweise zwei Höheneinheiten, so dass im Rack noch genug Platz für weitere Ausrüstung übrig bleibt.

Anschluss ans Netzwerk erhalten die beiden Neulinge durch vier Gigabit-Ethernet-Schnittstellen. Über je zwei USB 2.0- und USB 3.0-Ports lassen sich direkt am Rack auch weitere Daten einspielen und abrufen. Auf der Protokoll-Ebene geben sich die kosteneffizienten Neulinge sehr flexibel: Mit NAS, SAN und Cloud-Integration sind sie für die wichtigsten Spielarten eines Unternehmens gerüstet. Bezüglich Cloud arbeitet Infortrend mit namenhaften Cloud-Anbietern wie etwa Amazon, Microsoft, Google und Alibaba zusammen.

Die solide Hardware ist für den Einsatz mit günstigen SATA HDDs und SSDs ausgelegt. Außerdem verwenden die Systeme eine AES-NI Hardware-Verschlüsselung, wodurch eine geringe CPU-Last sowie eine hohe Systemleistung und -sicherheit gewährleistet ist. Redundante Netzteile sorgen darüber hinaus für eine einfache Wartung und hohe Verfügbarkeit (nur RP-Modelle). Damit sind die preiswerten Neulinge die ideale Wahl für Überwachung, Backup, File-Sharing und auch als E-Mail-Server.

Infortrend EonStor GSe Pro 1000


Modell Host onboard Festplatten Controller Bauform
GSe Pro 1004
4 x 1 Gbit/s iSCSI
4 x 3.5 LFF oder 2.5 SFF
single
1 HE
Rackmount
GSe Pro 1008 8 x 3.5 LFF oder 2.5 SFF 2 HE
Rackmount

Infortrend EonStor GSe Pro 3000 Serie – kosteneffiziente Systeme mit Datei-, Block- und Objektspeicher sowie Cloud-Integration


Infortrend EonStor GSe Pro 3012
Infortrend EonStor GSe Pro 3016

Jedes Mitglied aus der EonStor GSe Pro 3000 Serie stellt für sich schon ein leistungsstarkes lokales RAID-System dar – mit Datenraten von bis zu 5.700 Mbit/s beim Lesen und 3.200 Mbit/s beim Schreiben. Dabei wurde die neue Produktfamilie für eine günstige SATA-Bestückung optimiert, was sich positiv auf die Betriebskosten auswirkt. Zukunftssicherheit verspricht die mögliche Kapazitätserweiterung auf bis zu 436 Laufwerke über eine 12 Gbit/s schnelle SAS-Verbindung.

Auch für eine schnelle Netzanbindung wurde gesorgt: Ab Werk sind schon vier Ethernet-Ports eingebaut (4 x 1 GbE). Durch die zwei Host-Board-Einschübe lassen sich die EonStor-GSe-PRO-Systeme um zusätzliche Schnittstellen erweitern. Je Host-Board sind beispielsweise 2 x 10 GbE (RJ-45), 4 x 1 GbE (RJ-45) oder vier Converged-Ports mit SFP+ nachrüstbar. Die Converged-Ports können von Kunden wunschgemäß als 4 x 8 Gbit/s, 2 x 16 Gbit/s Fibre Channel, FCoE oder 4 x 10 GbE konfiguriert werden.

Infortrend platziert aus der GSe Pro 3000-Serie vorerst zwei Modelle: Das GSe Pro 3012 mit zwölf Laufwerkseinschüben belegt zwei Höheneinheiten im Serverschrank – beim GSe Pro 3016 sind es drei Höheneinheiten, da es für 16 Laufwerken ausgelegt ist.

Infortrend EonStor GSe Pro 3000


Modell Host onboard Festplatten Controller Bauform
GSe Pro 3012
4 x 1 Gbit/s iSCSI
12 x 3.5 LFF oder 2.5 SFF
single
2 HE
Rackmount
GSe Pro 3016 16 x 3.5 LFF oder 2.5 SFF 3 HE
Rackmount