Software-Defined Storage schon für kleine und mittlere HA-Umgebungen

Attraktive BZ Lizenzen für SANsymphony von DataCore

DataCore hat ein neues Preis-Modell für SANsymphony aufgelegt: Die Business Essentials (BZ) Lizenz. Damit machen die SDS-Profis für Sie den günstigen Einstieg für alle SAN-, DAS- und HCI-Umgebungen möglich. Diese BZ-Lizenz ist für Anwender mit geringeren Storage-Bedarf interessant, die bisher keine Berührungspunkte mit Software Defined Storage hatten und ihre Speicher dennoch günstig virtualisieren möchten.

Ihre Vorteile mit BZ-Lizenzen

  • Sie sparen Kosten beim DataCore-Einstieg
  • Ihr kontinuierlicher Geschäftsbetrieb bleibt sichergestellt
  • Sie nutzen DRAM als schnellen Schreib-Lese Cache
  • I/Os werden parallel abgearbeitet, die sonst seriell verarbeitet würden
  • Auto-Tiering platziert die am häufigsten genutzten Daten automatisch auf den schnellsten Speicher
  • Sie sind für die Zukunft gewappnet
BZ-Lizenzen für den DataCore Einstieg

Es gibt viele Funktionen fürs Geld

Trotz des günstigen Preises enthält das Einstiegspaket beispielsweise bereits RAM Caching, Auto-Tiering, Storage Pooling, Data Migration, Snapshots, Load Balancing und Thin Provisioning. Sogar VMware vVol als auch die Veeam Backup Integration werden über die günstigen Lizenzen abgedeckt. Die Topologie kann dabei auf Fibre Channel (FC) beziehungsweise iSCSI basieren.

DataCore bietet indes dafür eine präzise Preisstaffelung pro Terabyte: Entweder Sie rechnen jährlich ab (Term mit 1, 3 oder 5 Jahren) oder nutzen die zeitlich unbegrenzte Variante (Perpetual mit 1, 3 oder 5 Jahren Support). So können Sie exakt die für Sie passende Lizenz auswählen. Und auch ein Upgrade auf die mächtige SANsymphony Enterprise Lizenz (EN) ist auch im Nachhinein noch möglich.

Berücksichtigen Sie bitte das Bestellminimum von 10 TB pro Servergruppe/Installation. Eine Erweiterung bestehender Installationen ist in 1 TB-Schritten bis maximal 38 TB (pro Servergruppe/Installation) möglich. Als maximale Anzahl von Business Essentials-Instanzen sind 2 pro Servergruppe/Installation vorgesehen, wobei ein Kunde mehr als eine Business Essentials-Installation nutzen kann.

Hinweis

Business Essentials-Lizenzen dürfen in der gleichen Servergruppe nicht mit anderen SANsymphony-Editionen (EN, ST oder LS) gemischt werden.

Attraktive BZ Lizenzen für SANsymphony von DataCore

Vorteile beim Upgrade auf eine Enterprise-Lizenz

Wenn Sie später auf die beliebig ausbaubare Enterprise-Version umsteigen möchten, erhalten Sie noch sieben weitere Datendienste: Deduplication/Compression, Quality of Service (QoS), Random Write Accelerator, Continuous Data Protection (CDP), Replication & Site Recovery, Encryption und Parallel I/O.

Selbstverständlich werden Ihnen dann die Kosten der Anfangslizenzen angerechnet (Perpetual-Lizenzierung) als auch der Zeitraum in der verbleibenden Laufzeit berücksichtigt (Term-Lizenzen, Wartung). Für den Umstieg ist übrigens keine Neuinstallation nötig. Es werden lediglich neue Lizenzschlüssel eingespielt.

Haben wir Ihr Interesse an unseren Lösungen geweckt? – Wir freuen uns auf ein Gespräch mit Ihnen!

Starline Kontakt

Noch Fragen? Kontaktieren Sie uns.

Seit 2017 sorgt der ehemalige Technikjournalist in Pressemitteilungen, Newslettern, Katalogen und im Web für neue Inhalte über Produkte und Leistungen von Starline. Er musste sich dazu einige Gigabyte an technischen Daten über das für ihn neue Metier zu Gemüte führen, um sich mit der Profi-Welt vertraut zu machen. Aktuell hat er sein Arbeitsumfeld auch auf das Marketing ausgedehnt und hilft bei der Messevorbereitung, Präsentationsmaterial und Geschäftsausstattung. Nach Feierabend widmet er sich ganz dem Handwerk und arbeitet gern mit Holz – sozusagen als analoger 3D-Drucker.

Markus Wölfel
Marketing