Areca ARC-1686-NOD NVMe Controller

Starline-Partner Areca sorgt mit neuen RAID-Controllern für Furore

Gespiegelte M.2-NVMe-SSDs Huckepack

Areca präsentierte dieser Tage die neuen Hardware-RAID-Adapter für PCI-Express 4.0 (x8). Die auf ARC-1686 getauften Cache-less NVMe-Controller haben je nach Bedarf 2, 4 oder 6 NVMe-M.2-SSDs Huckepack auf der Platine. Dadurch sind sie in der Lage, deren Inhalte abzusichern und auch zu beschleunigen.

Herzstück der neuen Serie bildet ihr ARM A15 Dual-Core-Prozessor, den die Entwickler als RAID on Chip (ROC) Controller angelegt haben. Mit acht Lanes auf dem PCIe-Bus Gen 4.0 sorgen die ARC-1686-Modelle bei SATA und NVMe-Laufwerken für ein höheres Leistungsniveau. Die extrem schnelle, zuverlässige und ultrakompakte RAID-Controller-Familie soll es Unternehmen ermöglichen, Hochgeschwindigkeitsdatenerfassung und -verarbeitung zu stemmen.

NVMe-Leistungszuwachs sorgt für höheren Datendurchsatz

Diese RAID-Adapter-Familie hat je nach Modellvariante 2, 4 oder 6 NVMe-Steckplätze für M.2 SSDs eingebaut. Dabei unterstützen die ARC-1686-Controller sowohl 2280- als auch 22110-Formfaktoren. So liefern sie eine hohe I/O-Leistung, um Datenbankanwendungen und Streaming-Umgebungen effektiv zu beschleunigen. Dabei entlasten die Hardware-RAID-Adapter den Host und maximieren so die Verarbeitungsleistung von Anwendungen.

Unter den High-Performance-RAID-Lösungen von Areca wird die ARC-1686-Familie aus dem Stand zu einer preisgünstigen Hardware-RAID-Lösung, die überragende Leistungen mit erhöhtem Durchsatz liefert und hohe IOPS Raten bei niedriger Latenz erreicht. Dem Topmodell ARC-1686-6NOD gelingt dies beispielsweise durch eine Kombination der einstellbaren RAID-Level: 0, 1 (Simple/Multi Mirroring), 10, Single Disk (Single/Dual/Triple) und JBOD.

Highlights der ARC-1686-NOD Serie

  • PCIe 4.0 Host-Schnittstelle, PCIe Gen4 x8 Lanes mit einer maximalen Übertragungsrate von bis zu 128 Gbit/s
  • 2, 4 oder 6 M.2-SSDs pro Controller
  • M.2-Ports für SATA & PCIe (NVMe)
  • Hardware-RAID-Lösung mit RAID-Leveln 0, 1 (Simple/Multi Mirroring), 10, Single Disk (Single/Dual/Triple) und JBOD
  • Individuelle NVMe Power Disable-Funktion
  • SED-Unterstützung
  • Power Loss Protection (PLP)
  • Superkondensator
  • Signalton für Warnzustände des RAID-Adapters
  • Treiber für Windows, macOS, Linux, FreeBSD/FreeNAS/NAS4Free/XigmaNAS, TrueNAS, unRAID, XenServer Citrix Hypervisor, OpenBSD & NetBSD, VMware

Hohe Datensicherheit garantiert

Bezüglich Datensicherheit bringen die ARC-1686-Modelle zunächst das wichtige Power Loss Protection (PLP) Modul mit, das die Entwickler für Rechenzentrumsumgebungen optimiert haben. Es nutzt verbaute Kondensatoren auf den NVMe-SSDs, die so lange Energie abgeben, bis die Daten bei einer plötzlichen Stromunterbrechung vom internen NVMe-DRAM in den NAND-Flash übertragen wurden. Die ARC-1686-Controller verwenden ihre integrierten Superkondensatoren, um Überbrückungsstrom außerhalb des Moduls bereitzustellen. Somit besteht keine Notwendigkeit auf die Kondensatoren einer NVMe-SSD zurückgreifen zu müssen, was wiederrum zur Kostenreduzierung beiträgt. Der Onboard-Superkondensator, der die M.2-Steckplätze unterstützt, zeigt über eine Fehler-LED seinen Status exakt an, damit ein ausgefallenes Laufwerk schnell identifiziert werden kann. Zu guter Letzt ermöglicht die Power Disable-Funktion ein physisches NVMe-Laufwerk auszuschalten, um einen Hard-Reset durchführen zu können.

Intuitive RAID-Verwaltung

Die Einsteiger-Serie von Areca unterstützt wie gewohnt ein breites Spektrum an Betriebssystemen, wie beispielsweise auch schon die Tri-Mode-RAID-Adapter der Topserie ARC-1886. Auch die Nutzung der Tools gleichen sich: Mit dem Programm MRAID zum Beispiel kann der RAID-Adapter bequem gesteuert und verwaltet werden. Die Areca-Ingenieure erlauben zudem den Zugriff via browserbasierter GUI oder per CLI-Dienstprogramm. Auch über diese Optionen hat der Nutzer die Möglichkeit seine Controller zu konfigurieren, zu aktualisieren und zu überwachen. Kunden können außerdem die GUI über den ArcHttp-Proxy-Server aufrufen. Über sie verwaltet der Administrator auch weitere RAID-Einheiten im selben Netzwerk.

Verfügbarkeit der neuen NVMe Controller

Die Controller aus der ARC-1686-NOD Serie von Areca sind ab sofort bei Starline verfügbar. Fotos können Sie hier herunterladen. Die drei neuen Modelle sind zu folgenden Brutto-Endverbraucherpreisen (ohne SSDs) zu haben:
ARC-1686-2NOD          600 Euro
ARC-1686-4NOD          750 Euro
ARC-1686-6NOD          900 Euro

 

 

Icon check

Hohe Kompetenz

Erfahrene und geschulte Techniker führen Leistungs- und Funktionschecks durch und bieten schnelle Hilfe im Fehlerfall.

Icon users

Großer Lagerbestand

Starline hält einen hohen Lagerbestand vor und kann deshalb auch Ersatzteile noch lange nach Ablauf der Garantiezeit liefern.

Icon tool

Umfassende Projektbegleitung

Starline hilft angefangen bei der Planung über die Umsetzung bis hin zur Implementierung des Systems.

Icon users

Hohe Erreichbarkeit

Vertrieb: Sie erreichen uns werktäglich von 7:30 Uhr bis 17:00 Uhr (Freitags 16:30 Uhr). Support: Hilfestellung von 8:30 bis 17:00 Uhr (Freitags 16:30 Uhr)

Icon umbrella

Großes Warenspektrum

Wir können Ihnen in jeder Storage-Kategorie stimmige Alternativen anbieten und sind in der Lage fast alle Produkt-Wünsche zu erfüllen.

Icon check

Selbstkritisches Arbeiten

Wir überprüfen unsere Arbeit und die internen Abläufe regelmäßig und sind erpicht darauf uns dort noch zu verbessern wo es mitunter hakt.

Starline Kontakt

Noch Fragen? Kontaktieren Sie uns.

In 2018, Bernd Widmaier celebrated his 25th anniversary with Starline. With great experience and broad knowledge – combined with high customer orientation – he heads our sales team. However, he also contributes plenty to sales himself and frequently represents Starline externally at events. The VFB fan has an excellent knowledge of various vertical markets, such as Mac, video storage and media streaming, which earns him the exhibition booth support at the IBC in Amsterdam every year.

Bernd Widmaier
Vertrieb