PetaSAN – Das mitwachsende High Performance iSCSI Cluster

Die flexible Cluster-Lösung

Durch PetaSAN gehören eine komplizierte Administration und eine aufwändige Nachinstallation vieler Komponenten soweit der Vergangenheit an. Die Open-Source-Lösung PetaSAN bringt dazu bereits alle wichtigen Bestandteile mit: Die zur vollständigen Installation benötigten Ceph-Module – angefangen beim Betriebssystem bis hin zu zur vollständigen Ceph-Installation und -Konfiguration nötigen Komponenten. Dazu gehört natürlich auch die Aktivierung von TRUE MPIO iSCSI und TRUE automatic Failover für iSCSI-Pfade. 

Im Standard-Ausbau einer PetaSAN-Installation von Starline verwendeten die Techniker bisher die integrierten NVMe-Laufwerke für das Journal zur Leistungssteigerung – eine Variante, die sowohl agile Leistung bringt als auch Kosten einspart. Selbstverständlich können unsere Experten die Lösung auch so konfigurieren, dass sie vollständig auf NVMe läuft, je nach Kundenanwendung und -anforderung. So bekommt der in Größe und Performance stetig wachsende Cluster weiteren Schub infolge leistungsfähigerer Hardware.

iSCSI-Cluster mit Ceph in Industrie-Qualität

Übrigens, PetaSAN arbeitet bei Starline selbstredend auf zuverlässigen Zealbox-Servern, die aus soliden Supermicro-Teilen assembliert wurden. 

So lässt sich indes das Beste aus allen Welten nutzen: Alle Vorteile eines skalierbaren Ceph-Clusters in Kombination mit den nativen und hochredundanten MPIO-iSCSI-Fähigkeiten für Windows Server und VMware.

Und zu guter Letzt: Administratoren werden für ihre tägliche Arbeit besonders das sehr einfach zu administrierende Webinterface zu schätzen wissen. (Sichtbar zum Beispiel schon im Quickstart-Guide von PetaSAN)

Markus Wölfel

Public Relations Manager and Marketing Representative of Starline

Starline Lösungen

PetaSAN

Starline Kontakt

Noch Fragen? Kontaktieren Sie uns.

Der ausgewiesene Experte für alle Linux- und Ceph-Plattformen kam 2018 zu Starline. Seine Vorliebe gilt raffinierten Open-Source-Lösungen und kniffligen Produktentwicklungen. Deshalb steht er auch für Anfragen bezüglich PetaSAN und FreeNAS bereit. Aber auch ARM-Server von Ambedded oder Mac-Betriebssysteme haben es ihm angetan. Privat befasst sich der Ingenieur gern mit 3D-Druckern und Robotern.

Mohammad Ammar
Technik